Klassische Homöopathie

Klassische Homöopathen arbeiten nach den Erkenntnissen des Arztes Samuel Hahnemann, der im 18. Jahrhundert anhand chemischer Forschungen und der Übersetzung wissenschaftlicher Werke eine neue Heilmethode entwickelte: die Homöopathie.

Die Homöopathie setzt auf die Fähigkeit der Selbstheilung unseres Körpers.

Wird dem kranken Körper ein Reiz angeboten, d.h. ein homöopathisches Mittel verabreicht, welches seiner Erkrankung ähnlich ist, werden Selbstheilungskräfte aktiviert. Daher nennt man die Wirkweise der Homöopathie auch Heilung nach dem Ähnlichkeitsprinzip (‚Ähnliches soll mit Ähnlichem geheilt werden‘). Die Arznei wird soweit verdünnt und potenziert, bis nur noch der Informationsgehalt übrig bleibt, der dann auf die Globuli übertragen wird.

Nach der Einnahme gibt der jeweilige Wirkstoff dem Körper die Information zur Bekämpfung oder Aufhebung des herrschenden Krankheitsbildes.

 

Hier setze ich Homöopathie ein:

 

Eine Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch (Anamnese), bei dem bisherige Diagnosen des Patienten und die aktuellen Beschwerden besprochen werden.

Das Erstgespräch dauert zwischen 1 1/2 bis 2 Stunden.

Die Anamnese wird von mir ausgewertet und so kann das passende homöopathische Mittel für den Patienten gefunden werden.

Im Idealfall passt das Mittel zum Menschen wie der Schlüssel zum Schloss.

Je nach Behandlungsplan liegen in der Regel etwa 6 Wochen zwischen den einzelnen Folgeterminen.

 

Behandlung von Kindern

Die Behandlung von Kindern liegt mir besonders am Herzen!

Säuglinge haben oftmals spezifische Schwierigkeiten, wie:

Bei Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen kommt es häufig zu folgenden Krankheitsbildern:

Auch hier setze ich die klassische Homöopathie ein.

Da Kinder oft am Wochenende krank werden, können Sie mich selbstverständlich auch dann telefonisch erreichen.

Telefon

0201-53 69 06 43

Mobil

0177-33 15 473